Blog
28.06.2021
Unternehmen
Werbung

Physiotherapeutin aus Leidenschaft


Physiotherapie am Haff

Anja Großmann-Funke eröffnete am 3. Mai ihre eigene Physiotherapie-Praxis mit kassenärztlicher Zulassung. Sie wird von ihrer Freundin Steffi Ruhnau unterstützt. Beide Frauen sind ausgebildete Physiotherapeutinnen und konnten in unterschiedlichen Praxen der Region vielfältige Erfahrungen sammeln. „Die Selbstständigkeit war nicht unbedingt meine Traumvorstellung, doch aufgrund des bisherigen Werdegangs ergab es sich dann. Manchmal muss man eben neue und andere Wege gehen“, blickt Anja Großmann-Funke auf die letzten Monate zurück. Ursprünglich hatte sie darüber nachgedacht, Praxisräume anzumieten oder eine bestehende Immobilie entsprechend den Erfordernissen und eigenen Ansprüchen umzubauen. Doch da sich in Ueckermünde nichts Passendes fand, fiel die Entscheidung auf einen Neubau. In Rekordzeit setzten die Handwerker alle Wünsche um. Bereits nach nur neun Monaten war das neue Gebäude fast fertig. Kleine Restarbeiten sind noch erforderlich, doch die standen der Neueröffnung Anfang Mai nicht im Wege.

Die tiefe Verbundenheit mit ihrer Heimat spiegelt sich auch in der Gestaltung und Einrichtung der Praxisräume wider. Der Empfangstresen aus Holz und Holzplanken sowie die ausgewählten Tapeten mit Motiven von Gräsern symbolisieren die Haffregion. Für die Anwendungen stehen sechs Behandlungsräume und ein Gymnastikraum zur Verfügung. Sie wurden liebevoll mit unterschiedlichen Motiven wie Gingkoblättern, Pusteblumen oder Schmetterlingen gestaltet. Entsprechend der Gestaltung erhielten sie auch ihre Bezeichnung. Neben den Standard-Therapien wie Krankengymnastik, klassische Massagen, Ultraschall, Elektro-Therapie, Manuelle Lymphdrainage, Manuelle Therapie, Marnitz-Therapie sowie Wärme- und Fango-Packungen bieten Anja Großmann-Funke und Steffi Ruhnau den Patienten zusätzlich gesundheitsfördernde Anwendungen und Wellness-Massagen an. So zum Beispiel die Faszien-Therapie oder die Schmerz-Therapie nach Liebscher und Bracht.

„Obwohl keine Eröffnungsfeier stattfinden konnte, haben uns trotzdem viele Freunde, Bekannte und Patienten gratuliert und uns mit Blumen und kleinen Geschenken überrascht. Sogar die Postfrau hat an uns gedacht und uns ein besonderes Präsent überreicht“, so Anja Großmann-Funke immer noch sichtlich gerührt. Da sie und ihre Kollegin für die Gratulanten kaum Zeit hatten und Behandlungen bei den Patienten durchgeführt haben, haben sie beschlossen, möglichst bald einen Tag der offenen Tür anzubieten. Dann können alle Interessierten sich selbst ein Bild von der neuen Einrichtung machen.

All denen, die an sie zur Eröffnung gedacht haben, möchten Anja Großmann-Funke und Steffi Ruhnau aber schon jetzt danken. „Besonderer Dank gilt meinem Mann, unseren Familien und Freunden und natürlich dem Bauteam für die schnelle Realisierung des Neubaus“, so Anja Großmann-Funke.

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung