Blog
26.06.2021
Regionales

Fachtag Kultur erfolgreich in Bröllin durchgeführt


Fachtag Kultur erfolgreich in Bröllin durchgeführt

Der diesjährige Fachtag Kultur fand am 24. Juni auf Schloss Bröllin statt.
Eröffnet wurde die Veranstaltung von der Vorstandsvorsitzenden des Schloss Bröllin e.V. Katharina Husemann. Es folgten Grußworte von Staatssekretärin des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern Susanne Bowen und des Landrates des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Moderiert wurde der Fachtag von Thomas Hetzel. Tagesordnungspunkte waren eine Diskussion darüber, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Kultur im gesamten Landkreis Vorpommern-Greifswald hatte.

Der Programmleiter TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, Samo Darian, David Adler vom Kulturlandbüro sowie der Beigeordnete und 2. Stellvertreter des Landrates und Vorsitzender der Lenkungsgruppe des Kulturlandbüros, Dietger Wille, gaben Einblicke in die Arbeit des Kulturlandbüros. Das Studio Uecker informierte die Teilnehmer des Fachtages über ihre Erfahrungen mit der Dorfresidenz in Nieden. Die Mittagspause nutzten viele Gäste, um an einer Hofführung teilzunehmen und mehr über das Schloss Bröllin zu erfahren. Außerdem wurde die Möglichkeit genutzt, sich angeregt auszutauschen, ehe es in verschiedenen Themenräumen um Fragen der visuellen Kommunikation für die Stärkung regionaler Identität, Kulturpolitische Leitlinien im Spiegel der Beiratsarbeit sowie um Deutsch-polnische Kultur in Bewegung ging. Dabei berichtete Oliver Spatz über den Erfolg des Kulturzuges Berlin-Wroclaw (Breslau) Lund das Internationale Bilderbuchfestival. David Adler unterstrich in seinen Ausführungen, wie wichtig die Netzwerkarbeit sei und die Sichtbarkeit aller Möglichkeiten in der Region. Mit einer Dialogrunde und kurzen Präsentationen der Ergebnisse der Diskussionen der einzelnen Themenräume sowie der Aussichten auf den Fachtag des nächsten Jahres endete dieser sehr interessante Kultur-Fachtag in Bröllin. „Ziel sei es gewesen, Mitarbeiter der Verwaltung und Kunst- und Kulturschaffende zusammenzubringen“, so Landrat Michael Sack.

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung