Blog
25.08.2020
Freizeittipps

Ete und Ali in Rothenklempenow


Bahnhofsgebäude Pasewalk

Wer bisher für den kommenden Freitag noch nichts geplant hat, kann in Rothenklempenow mit dem Film Ete und Ali 35 Jahre zurück in die DDR der achtziger Jahre reisen. Der Film wurde 1984 unter anderem in Pasewalk und Ueckermünde gedreht und 1985 in Erfurt uraufgeführt.

Jörg Schüttauf und Thomas Puttensen verkörpern die Filmhelden Ete und Ali. Die beiden jungen Männer haben gerade ihren Wehrdienst absolviert und keine Lust, nach Hause in ihr Dorf zurück zu kehren. Sie planen eine Reise nach Prag. Doch ihr Plan misslingt aufgrund fehlender Reisepässe. Etes Ehefrau Marita hatte während seiner Armeezeit eine Beziehung zum wohlhabenden Manni, zu dem sie sich auch nach der Rückkehr ihres Mannes immer wieder hingezogen fühlt, begonnen. Ete und Ali beginnen in der Transportfirma von Maritas Vater zu arbeiten. Sie entführen Marita im Lastwagen. Eine erste Aussprache zwischen Marita und Ete findet in Pasewalk statt. Wie die Geschichte der beiden Freunde und Marita ausgeht, können Sie am Freitag in Rothenklempenow sehen bzw. wiedersehen. Einlass ist um 18.30 Uhr. Los geht’s um 19.00 Uhr. Anschließend können die Besucher mit Rothenklempenower*innen ins Gespräch kommen. Fürs leibliche Wohl ist mit Eintopf und Weidebratwurst und Brötchen gesorgt.

Um den Veranstaltern die Planung etwas zu erleichtern, wird um Anmeldung unter anmeldung@hoefegemeinschaft-pommern.de gebeten.

Der Filmabend wird durch Mobiles Demokratisches Empowerment für den ländlichen Raum, Arbeit und Leben Mecklenburg – Vorpommern e.V. und der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt. Der Eintritt ist frei! Spenden sind erwünscht!

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung

Wir nutzen Cookies. Klicken Sie hier zum Akzeptieren.

Datenschutz