Blog
26.08.2020
Regionales

Aufkleber retten Kinderleben


Kinderfinder

Die Deutsche Eisenbahn-Versicherungskasse und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Pasewalk starteten in der letzten Woche ein gemeinsames Projekt. Ziel ist es, im Falle eines Brandes in einer Wohnung Kinder schneller auffinden zu können.

In einem Brandfall entscheiden Minuten über Leben und Tod. Für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr ist es wichtig, schnell handeln zu können, um alle sich in der Wohnung oder im Haus befindlichen Personen rechtzeitig zu retten. Kinder sind bei einem Brand die Schwächsten und wissen in solchen Situationen nicht, wie sie sich vor Rauch und entstehenden giftigen Gasen schützen können. In den regelmäßigen Ausbildungen wird daher auch darauf eingegangen, dass Kinder in Paniksituationen anders reagieren als Erwachsene. „Oft verstecken sie sich vor Angst, anstatt sich aus dem Haus oder der Wohnung zu entfernen oder auf sich aufmerksam zu machen“, weiß der Pasewalker Wehrführer Marco Freuer zu berichten. „Selbst die Eltern verlieren in diesen Situationen die Orientierung in der eigenen Wohnung. Daher ist es bei einem Einsatz dann oft sehr schwierig, festzustellen, ob und wo sich Kinder bei einem Brand aufhalten“, führt er weiter aus. Der sogenannte „Kinderfinder“ soll den Einsatzkräften helfen, Kinderzimmer in der Wohnung oder dem Haus schnellstmöglich zu finden, um die Kinder retten zu können. Dieser Aufkleber besteht aus einer speziellen Folie, die extra stark leuchtet und reflektiert. Von außen auf die Tür des Kinderzimmers aufgebracht, gibt er den Feuerwehrleuten einen Hinweis, wo sich Kinder befinden könnten. Der Agenturleiter der Deutschen Eisenbahn-Versicherungskasse Axel Krafzik übergab der Feuerwehr Pasewalk am letzten Donnerstag diese Aufkleber. Der Versicherungsfachmann erläuterte sein Anliegen so: „Als Versicherer müssen wir uns auch mit Brandschäden beschäftigen. Dabei können nicht nur Dinge Schaden nehmen, sondern auch Menschen. Das Projekt, das ich gern unterstütze, hat somit eine Vorsorgefunktion“. Die Aufkleber sind sowohl bei der Feuerwehr in der Pestalozzistraße als auch in der Agentur der DEVK von Axel Krafzik in der Stettiner Chaussee 1 erhältlich.

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung

Wir nutzen Cookies. Klicken Sie hier zum Akzeptieren.

Datenschutz