Blog
03.10.2020
Lyrik

Ein Gedicht: „Meine DDR“


Unsere gute Freundin Kerstin Blumberg aus Wilhelmsburg hat wieder ein Gedicht geschrieben. Diesmal über ihre Zeit in der DDR.

Ich zappe durch das Fernsehprogramm
und bleibe bei „Bennos Geschichten“ dran.
Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit,
eine schon fast vergessene Zeit.
Damals war ich grad 19 Jahr,
als in der DDR der große Umbruch war.
Ich erinnere mich an Kinderferienlager,
manchmal gab es Kampfflugzeuggeschwader.
Im Sommer Urlaub auf dem Campingplatz,
auf der Suche nach Klamotten, eine Hatz.
Im Garten wurde Obst und Gemüse geerntet
und mit dem Weckapparat verwertet.
Die Faßbrause schmeckte in der Kneipe am besten,
in der Hausgemeinschaft im Neubau kam es oft zu Festen.
Am 1. Mai wurden die Fahnen gehisst,
leckere Milka Schokolade hab ich schon vermisst.
In der Schule trug ich das Pionierhalstuch,
aus der Bibliothek holte ich mir ein gutes Buch.
Rote Grütze schmeckte lecker, wie ein Traum,
Bananen und Apfelsinen gab es kaum.
Im Sommer mussten wir einen Morgen Rüben hacken,
Kuchen wurde jedes Wochenende selbst gebacken.
Im Februar lag irgendwie immer Schnee,
wenn nicht, ging es auf den zugefrorenen See.
Wartburg und Trabant waren überall zu sehen,
zur Schule mussten wir auch am Samstag gehen.
Auf Kassette haben wir Westmusik gehört,
keine Fahrt nach Italien, das hat schon gestört.
Der Arbeitsplatz war Selbstverständlichkeit,
an langen Schlangen anstehen brauchte viel Zeit.
Lange Haltbarkeit war nichts von Dauer,
die Milch wurde damals viel schneller sauer.
Die Jungs haben an ihren Mopeds gebaut,
die Eltern nach „Aktuelle Kamera“ „Tagesschau“ geschaut.
In den Intershop mochte ich so gerne gehen,
es roch so gut und war so bunt anzusehen.
Im Monat gab es für Frauen einen Haushaltstag,
lange Jahre wurde für den Farbfernseher gespart.
An Baumaterialien kam man nur mit Beziehungen ran,
zu Weihnachten kam wieder ein Westpaket an.
Irgendwie gab es ganz viel Gemeinsamkeit …
… so erinnere ich mich an meine DDR-Zeit.

Geschrieben von
Kerstin Blumberg
Ich male und bastle sehr gern und habe vor kurzem das Schreiben von Gedichten für mich entdeckt.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung