Blog
21.07.2020
Regionales
Werbung

DDR-Museum wieder offen


Am 25. und 26. Juli öffnet das DDR-Museum auf dem Gelände der Alten Schiffslaterne in Ueckermünde nach langer Zeit wieder seine Pforten.

DDR Flagge

An diesen beiden Tagen wird parallel dazu auch ein Flohmark im Freien in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr veranstaltet. Bei diesem Flohmarkt sind nur private Händler vor Ort. Das Museum selbst wird auch Produkte an den Mann oder die Frau bringen. Bei diesen Dingen handelt es sich um Ausstellungsstücke, die sich mehrfach im Fundus des Museums befinden, wie Lampenschirme, Nähmaschinen oder ähnliche Utensilien aus dem DDR-Haushalt von einst. Die Besucher sollten unbedingt an die Maskenpflicht denken und den Mindestabstand einhalten.
Nach 30 Jahren Wende nutzen viele Besucher des Museums, die den Alltag damals in der DDR noch selbst miterlebt haben, die Gelegenheit, in Erinnerungen zu schwelgen. Die Jüngeren, die diese Zeit nur aus Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern kennen, können immer nur staunen, wenn sie die vielen Gegenstände des Alltags aus der ehemaligen DDR sehen. Wie einfach die Geräte aufgebaut waren und im Falle eines Falles mit ein paar Handgriffen und Ideenreichtum selbst repariert werden konnten. Meist hielten sie aber sehr lange, wie ich neulich bei einem Treffen mit Freunden erfuhr. Eine noch in der DDR produzierte Küchenmaschine tut immer noch ihren Dienst, zur vollen Zufriedenheit der gesamten Familie. Ein Besuch des DDR-Museums lohnt sich auf jeden Fall.

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung

Wir nutzen Cookies. Klicken Sie hier zum Akzeptieren.

Datenschutz