Blog
27.08.2021
Allgemein

Alexander Kalischewski glänzt beim Live-Auftritt auch in Salzburg


Romuald & Alexander Kalischewski

Nicht nur der musikalische Werdegang von Anna Netrebko und Yusif Eyvazov führte sie in der letzten Woche des Monats August nach Salzburg, um in „Tosca“ bei den Salzburger Festspielen zu brillieren. Gleichzeitig auf der Bühne im Solitär Mozarteum Salzburg trafen sich die Stars von Morgen, wie die Organisatoren des internationalen Musikwettbewerbs Grand Prize Virtuoso die jungen talentierten Musiker, zu den Alexander Kalischewski gehört, bezeichnen. Am 25. August fand im Solitär Mozarteum Salzburg ein Preisträgerkonzert der Salzburger Edition dieses Musikwettbewerbs statt, bei dem die Ausgewählten ihr Können live präsentieren durften. Zusammen mit der jungen musikalischen Elite aus Griechenland, Spanien, den Niederlanden, Polen, Österreich, Deutschland, Israel, Italien, Südkorea und den USA, musizierte auch Alexander Kalischewski und als einziger Sänger an diesem Abend meisterte er mit Bravour die anspruchsvolle Arie „Svegliatevi nel core“ aus Händels Oper „Julius Cäsar“. Ähnlich wie vor 2 Wochen im Beethoven Haus in Bonn konnte Alexander auch im Solitär Mozarteum in Salzburg mit seiner Leistung überzeugen und wurde mit Bravo-Rufen und herzlichem Applaus für den Auftritt belohnt. Zum Schluss des Konzertes kam die künstlerische Leiterin Victoria Montserrat auf die Bühne, um die Urkunden zu überreichen. Für Alexander hatte sie den ersten Preis und eine Goldmedaille. Nach dem Konzert konnte Alexander viele nette Worte und Gratulationen entgegennehmen. Alexander wurde am Flügel von seinem Vater Romuald Kalischewski begleitet und von seiner Mutter Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski für den Auftritt vorbereitet.

PM

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung