Blog
30.06.2022
Regionales

10 Preisträger aus der Kreismusikschule Uecker-Randow beim Internationalen Malchower Kirchenpreis 2022


Kreismusikschule Uecker-Randow beim Internationalen Malchower Kirchenpreis 2022

Am 25. Juni fand in der Kirche Malchow das Preisträgerkonzert des 12. Internationalen Musikwettbewerbes Malchower Kirchenpreis statt. Auch die Musikschüler aus der Region konnten sich über die Haupt- und Sonderpreise freuen.

Da es wegen der 2-jährigen Zwangspause unmöglich war, in den Jahren 2020 und 2021 den Wettbewerb durchzuführen, wurden die Organisatoren in diesem Jahr mit Anmeldungen überflutet, obwohl die Teilnehmer aus Lettland nicht kommen konnten. Dafür gab es 86 Kandidaten aus Polen und Deutschland, die ihr Können unter Beweis stellen wollten. Als „Kandidat“ darf aber bei diesem Musikwettbewerb ein Solist, Duo, Trio, Quintett, Chor oder das ganze Orchester zählen. Aus organisatorischen Gründen wurde die Anzahl der Anmeldungen auf bis zu 66 Wertungen begrenzt. Von der Kreismusikschule Uecker-Randow konnten sich insgesamt 23 Musikschüler zur Teilnahme qualifizieren.

Am 13. und am 14. Mai erklang dann in der Kirche Malchow vom Morgen bis zum Abend wunderschöne Musik und sowohl die Jury als auch das Publikum waren begeistert. Unser Trompeten-Klavier-Duo mit Chris-Nor Schleer (13) und Jakob Leder (16) erhielt den Motivationspreis. Das Bläser-Quintett mit Aren Jahn, Jennifer Schimmel, Marcel Rost, Hannes Maier und Patrick Foy erspielte sich den „Sonderpreis Ensemble”, gestiftet von der Uckermärkischen Kulturagentur. Über den 3. Hauptpreis konnten sich Hanna-Lisa Karbe (Sopran, 15), Alexander Kalischewski (Countertenor, 16) und Max Dietz (Xylophon, 22) freuen. Die erwähnten Hauptpreisträger brillierten bei dem Preisträgerkonzert mit dem Ernesto de Curtis Lied „Torna a Surriento“ (Alexander), der Arie der Susanna „Giunse alfin / Deh vieni non tardar“ aus der Mozarts „Figaros Hochzeit“ (Hanna-Lisa), sowie dem Aram Chatschaturjans „Säbeltanz“ (Max) vor einem faszinierten Publikum. Der erste Preis ging an das polnische Duo Milosz Otto (Klarinette) / Irena Kielbasinska (Klavier) und der zweite Preis an den Fagottisten aus Templin Felix Gröger. Ein herzlicher Dank geht an die Lehrer, die sich im Laufe des ganzen Schuljahres für die Vorbereitungen der Schüler engagiert haben: Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski, Silvia Bliesener, Sandra Knoth, Johann Poser, Thomas Poser, Arkadiusz Godzinski, Romuald Kalischewski, Alejandro Soto Lacoste, Gabor Bolyan und Oleg Wolanski.

PM

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung