Blog
04.12.2022
Lyrik

Weihnachten 2022 – ein Gedicht


Ein Weihnachtsgedicht von unserer Leserin Ines Reimer.

Weihnachten 2022 Gedicht

Wie im Traum schlendere ich durch die Stadt,
die sich in den letzten Tagen irgendwie verändert hat.
Vereinzelt es aus den Fenstern glitzert und blinkt,
und hier und da die erste Weihnachtsmusik erklingt.

Wie schnell ist doch das Jahr vergangen,
mir ist als hätt’ es gerade erst angefangen.
Meine Gedanken fliegen durch das Jahr,
welches von guten und schlechten Zeiten geprägt war.

Auch in diesem Jahr
ist das Weihnachtsfest nicht wie es früher war.
Steigende Kosten in allen Bereichen,
lässt die weihnachtlichen Vorfreuden weichen.
Gibt es in diesem Jahr ein Weihnachten ohne Lichterglanz?
Trotz steigender Kosten, darauf verzichten wir nicht ganz.

Frohe weihnachtliche Klänge holen mich zurück,
um mich herum, Vorfreude, Neugier, lachen, singen … Familienglück.
Viele schöne Familien Momente fallen mir ein,
alle anderen Sorgen werden nun ganz klein.

Alles ist festlich geschmückt,
ein dezent leuchtender Tannenbaum, Kinderaugen beglückt.
Weihnachtliche Lieder live erklingen,
Gedanken, Stimmung, Träume im Rhythmus mitschwingen.

Diese friedliche himmlische, irgendwie märchenhafte Atmosphäre
lädt zum Träumen ein.
Im Zauber der Weihnacht gefangen,
das Weihnachtsfest genießen und glücklich sein.

profilbild
Geschrieben von
Ines Reimer
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung