Blog
29.05.2021
Rezept

Selbst gemacht: Leberwurst für Hunde


Hundeleckerlies

Für seinen Lieblingsvierbeiner will man immer nur das Beste. Warum dann nicht einfach die Leckerlies selber machen? Der Vorteil: Man weiß, was in der kleinen Belohnung drin ist und die ganze Familie kann beim Backen helfen. Viele Zutaten hat man vielleicht auch schon Zuhause. Die Rezepte für die Leckerlies finden Sie in der aktuellen Juni-Ausgabe des Regionalmagazins WIR in UER. Für die Leberwurstkekse empfiehlt es sich, die Leberwurst selbst herzustellen, da sie ungewürzt sein sollte. So kann man dann auch die Sorte des Fleisches, das verwendet wird, bestimmen. Hier nun das Rezept für die Hundeleberwurst.

Zutaten:

  • 400g Hühnerleber
  • 400g Hühnerbrust
  • 200g Karotten
  • Wasser

Zubereitung

Karottengrün entfernen und dann die Karotten sowie die Hühnerbrust klein schneiden und zusammen mit der Hühnerleber in einen Topf geben. Den Topf mit Wasser füllen, bis alle Zutaten bedeckt sind. Das Ganze ca. 30 min kochen lassen, bis die Karotten weich sind und die Leber anfängt sich aufzulösen. Die Brühe dann in einem separaten Gefäß auffangen und die gekochten Zutaten mit einem Pürierstab zerkleinern, so dass eine Paste entsteht. Je nach gewünschter Konsistenz kann dann noch etwas von der Brühe hinzugegeben werden. Die fertige Leberwurst wird dann in Gläser abgefüllt, gut verschlossen und zum Abkühlen beiseite gestellt. Die Leberwurst kann auch zusätzlich in für den Tiefkühler geeignete Behältnisse gefüllt werden, so dass man länger etwas davon hat.

profilbild
Geschrieben von
Carina Giard
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung