Blog
21.08.2021
Regionales

Ohne Wahlen keine Demokratie!


Interaktive Wanderausstellung Re:Present | Foto: J. Konrad Schmidt

Am 26. September sind Landtags- und Bundestagswahlen, aber warum soll ich überhaupt wählen gehen?

In einer Demokratie dürfen wir wählen. Das ist nicht selbstverständlich. Durch Wahlen wird die politische Macht regelmäßig neu verteilt. Wählen ist Bürgerpflicht! Nein, nicht im juristischen Sinne. Niemand kann hierzulande dazu gezwungen werden. Aber aus dieser Freiheit erwächst auch Verantwortung. Wir können durch die Wahl mitbestimmen. Wer nicht wählt, überlässt diese Mitwirkung anderen. Die Entscheidung, wer das Land regiert, kann ganz schnell von ganz wenigen Stimmen abhängen. Im Zweifel genau von Ihrer. Daher gilt: Jede Stimme zählt!

Die Zukunft ist ungewiss – ob es um den Job, um die Digitalisierung oder um die Umwelt geht. Sicher ist: 16 Jahre Bundeskanzlerin Merkel neigen sich dem Ende. Dieses Jahr werden sechs neue Landtage und der Bundestag gewählt. Genau der richtige Moment, um zu überlegen: Was soll sich eigentlich verändern? Was wünschen wir uns für die Zukunft? Und wo fangen wir jetzt an?

In Pasewalk finden einige Informations- und Austausch-Veranstaltungen in diesem Rahmen statt. Hier eine Auswahl:

Öffentliche Gesprächsrunde mit den Kandidat:innen zur Landtagswahl

Am Donnerstag, 26. August von 18 bis 20 Uhr lädt die Stadt Pasewalk mit Unterstützung des DemokratieLadens Anklam zu einer öffentlichen Vorstellungsrunde der Landtagswahlkandidat:innen ein. Ihren Fragen stellen sich die Bewerberinnen und Bewerber um das Direktmandat des Wahlkreis 36/ Vorpommern-Greifswald V, moderiert von Carsten Schönebeck aus der Neubrandenburger Chefredaktion des Nordkuriers. Veranstaltungsort: Kulturforum „Historisches U“, An der Kürassierkaserne 9, 17309 Pasewalk.

Re:Present – Wir bringen Euch in den Dialog!

Es gibt Dinge, die als ungerecht empfunden werden, warum gibt es diese Probleme überhaupt? Es gibt viele Menschen mit dem gleichen Problem – Menschen, die auch wollen, dass sich etwas ändert. Wer die gesellschaftlichen Wurzeln hinter den eigenen Herausforderungen versteht, weiß besser, wie sie sich anpacken lassen.
Untergangsszenarien kennen wir zur Genüge. Was es braucht sind positive Zukunftsbilder! Denn um zu wissen, wo wir hinwollen, brauchen wir eine Vorstellung vom Ziel. Ideen geben Kraft und Hoffnung, um Veränderungen zu gestallten – und dranzubleiben. Visionen zu haben heißt nicht, Missstände zu ignorieren. Im Gegenteil: Die Sorgen und Probleme der Gegenwart sind der Grund, warum viele Menschen von einer besseren Zukunft träumen. Sie sind Ausgangspunkt für mutige Ideen und unternehmerische Innovationen, für politische Kämpfe und soziales Engagement.

Um darüber ins Gespräch zu kommen schafft das Projekt Re:Present einen Rahmen. In Kooperation mit „Diskutier Mit Mir“ und der „Offenen Gesellschaft“ laden sie von Donnerstag, 2. bis Samstag, 4. September alle Pasewalker ein. Das genaue Programm wird im August veröffentlicht.

Am 2. September ist auch das Koeppenhaus Greifswald zusammen mit der Wolfgang-Koeppen-Stiftung und dem Netzwerk #unteilbar MV mit dabei. Auf der Reise durch Mecklenburg-Vorpommern machen sie einen Tourneestopp in Pasewalk und laden ein zum Gespräch zur kommenden Wahl, also zur Frage, wie wir leben wollen. Mit dabei ist der Autor Gregor Sander und das Rap-Duo “Hinterlandgang” aus Jarmen.

Beteiligung tut gut!

Wahlen sind die einfachste Möglichkeit, in einer Demokratie mitzumischen. Doch auch auf andere Weise ist Beteiligung möglich: Die Partnerschaften für Demokratie freuen sich, Ehrenamtliche und Engagierte aus der Region bei ihren Projektideen insbesondere aus den Themenbereichen gesellschaftliche Vielfalt, Demokratiebildung oder Kinder- und Jugendbeteiligung Unterstützung anbieten zu können. Fördermittel bis zu 500 € für die Umsetzung von Projekten können bei der Partnerschaft für Demokratie Uecker-Randow-Tal / Pasewalk auch kurzfristig und unbürokratisch beantragt werden. Katharina Husemann von der lokalen Koordinierungs- und Fachstelle im Schloss Bröllin nimmt die Anträge unter demokratie-leben@broellin.de entgegen und steht bei Fragen telefonisch beratend zur Seite unter: Tel. 039747 5650 22. Weitere Informationen auf: www.demokratieleben-fuerpw.de.

PM

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung