Blog
21.06.2021
Unternehmen
Werbung

Mitgliederversammlung der VR-Bank Uckermark-Randow eG beschließt nach erfolgreichem Geschäftsjahr 4% Dividende


VR-Bank Uckermark-Randow eG

Zum zweiten Mal in der 165-jährigen Geschichte hat die VR-Bank Uckermark-Randow eG ihre Mitglieder zur virtuellen Generalversammlung eingeladen. „Die Vorlaufplanungen betragen mehrere Monate. Dabei geht es vor allem um die Einhaltung von Fristen sowie Prüfungsvorgaben und die Sicherstellung reibungsloser zeitlicher Abläufe. Aus diesem Grund war es seinerzeit nicht absehbar, ob eine Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann, daher haben wir uns für das digitale Format entschieden“, so Dr. Martin Polle, Vorsitzender des Vorstands der VR-Bank Uckermark-Randow eG. Sein Kollege Steffen Trost freut sich über die abermals gute Resonanz. Wie schon im vergangenen Jahr haben auch im Jahr 2021 über 200 Mitglieder das virtuelle Format genutzt und mit der Abstimmung über die einzelnen Beschlüsse von Ihrem Recht auf Mitbestimmung Gebrauch gemacht. In mehreren auf einem Mitgliederportal einzusehenden Videobotschaften haben der Aufsichtsratsvorsitzende Herr Thilo Kleinschmidt und der Vorstand Informationen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten vorgetragen und über das zurückliegende Geschäftsjahr berichtet. Kein einfaches, wie Herr Dr. Polle bereits auf der Bilanzpressekonferenz zusammenfasste, dennoch ein erfolgreiches. So ist es auch nur folgerichtig, dass Aufsichtsrat und Vorstand die Entlastung erteilt wurde und die zur Wiederwahl stehenden Mitglieder Frau Gesine Jürgens, Herr Carsten Okrent und Herr Siegfried Schön wieder in den Aufsichtsrat gewählt wurden. Dem Antrag auf Änderung der Satzung haben die Mitglieder ebenfalls mit großer Mehrheit zugestimmt. Es gibt künftig keine Altersbegrenzung für Aufsichtsräte. Allein die fachliche und persönliche Eignung sind maßgebend. Abgestimmt wurde über alle Beschlüsse anonym mit einem virtuellen Wahlzettel.

Auch der Vorschlag zur Ergebnisverwendung erhielt ein positives Votum, 98% der Teilnehmer stimmten dafür. Damit kann die VR-Bank Uckermark-Randow eG Ihrem Versprechen aus dem vergangenen Jahr wegen des Pandemie bedingten Dividendenverzichts nachkommen, in diesem Jahr eine attraktive Dividende auszuschütten. „Ein starkes Signal für unser funktionierendes Geschäftsmodell“, resümiert Dr. Martin Polle und ergänzt: „Trotz verschiedener transformatorischer Prozesse und dem Trend zur Digitalisierung auch im Bankensektor haben wir uns auf die regionalen Anforderungen unserer Mitglieder sowie Kundinnen und Kunden eingestellt. Wir wissen um die Herausforderungen und die Chancen der kommenden Jahre und werden uns diesen im Sinne unserer Genossenschaft und unserer Region stellen. Getreu unserem Motto: Traditionell. Fortschrittlich. Persönlich. Digital.“

Kontakt zur VR-Bank Uckermark-Randow eG
Hauptgeschäftsstelle
Friedrichstraße 2a
17291 Prenzlau
Telefon: 03984 363-0
E-Mail: posteingang@vrb-ur.de
Web: www.das-ist-meine-bank.de

PM

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung