Blog
01.06.2022
Regionales
Werbung

Klinik lädt zur Sprechstunde für Kuscheltiere ein


Kindertag in Kita

Zum Kindertag überraschte die Asklepios Klinik Pasewalk die Kita-Kinder der Stadt.

Die sogenannte Teddy-Klinik hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern die Ängste vor ärztlichen Untersuchungen und den Personen im „weißen Kittel“ zu nehmen. Gemeinsam mit den Kindertagesstätten in Pasewalk möchte die Asklepios Klinik in diesem Jahr ein großes Projekt starten.

Beim Besuch der Kita „Pauli und seine Freunde“ strahlten den Mitarbeitern der Asklepios Klinik Pasewalk freudige Kinderaugen entgegen. Laut Erzieher Max waren alle bereits sehr aufgeregt gewesen, denn der internationale Kindertag stand heute bevor. Passend zum großen Tag überraschte die Klinik die Kinder in allen Pasewalker Kindertagesstätten mit einem Überraschungspaket. In der Kita „Pauli und seine Freunde“ nutzten die größeren Kita-Kinder die Chance und öffneten gemeinsam mit dem Erzieher gleich das Präsent. Gemeinsam packten sie neben Seifenblasen, Luftballons und anderen Kleinigkeiten auch eine Einladung zur Teddy-Klinik aus.

„Uns ist es ein Bedürfnis, den Kindern insbesondere in unserer nahen Umgebung zum Kindertag ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Darüber hinaus möchten wir mit der Teddy-Klinik durch spielerische Szenarien Ängste abbauen oder unangenehme Erfahrungen bei einer Untersuchung beseitigen, indem die Kinder den Ablauf einer Untersuchung nicht an sich selbst erleben“, erklärt Christina Bandick, Geschäftsführerin der Asklepios Klinik Pasewalk.

Es geht also in der Teddy-Klinik nicht wirklich um die medizinische Untersuchung, sondern um das Erleben des Arzt-Patienten-Verhältnis ohne negative Einflüsse. Die Teddyärzte erklären die Abläufe während verschiedener Untersuchungen einfühlsam und kindgerecht. Dabei wird an alles gedacht, um es wie einen tatsächlichen Arztbesuch aussehen zu lassen: Vom Aufnahmeblatt bis hin zum Rezept für die Medizin, die man in der Teddy-Apotheke abholen kann. So bekommen die Kinder einen Einblick in den medizinischen Alltag, ohne direkt betroffen zu sein und profitieren langfristig davon, wenn es doch einmal ernst für die Teddy-Eltern wird.

Die Reaktionen auf die Überraschungsaktion sind durchweg positiv und die Kinder sind jetzt schon aufgeregt, wenn es dann als nächstes in die Teddy-Sprechstunde geht.

PM

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung