Blog
08.06.2021
Regionales

HybridKulturTreffen als Brückenbauer eröffnet


HybridKulturTreffen in Pasewalk

Das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Pasewalk, der Philharmonie Stettin und des Musikvereins Pasewalk startete am 03.06.21 im Historischen U. „Ziel ist es, die Praxis der Nutzung von Kulturangeboten im Internet bei polnischen und deutschen Senioren zu popularisieren“, erläuterte Katarzyna Werth das Anliegen des Projektes. Sie ist bei der Stadt Pasewalk für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit verantwortlich. „Die Senioren sollen durch die Tandempartnerschaften von dem sicheren Umgang im Internet und dem Wissen der Jugendlichen profitieren“, so die Vorsitzende des Musikvereins Pasewalk e.V. und Projektkoordinatorin Susanne Jürgens. Doch was können nun die Jugendlichen von den Senioren lernen? Alle für das Projekt angemeldeten Senioren sind auch Mitglied des Musikvereins. Die Jugendlichen erhalten von ihnen Einblicke in die Welt der Musik und der Kultur im allgemeinen. Parallel findet in Stettin das gleiche Projekt statt. Sobald die Entwicklung in der Corona-Pandemie es zulässt, wollen die Pasewalker Teilnehmer des Projektes die Stettiner Gruppe besuchen. Unterstützt wird dieses Projekt durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Fonds für kleine Projekte Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen in der Euroregion Pomerania).

In fünf Veranstaltungen werden die Teilnehmer den Umgang mit dem Internet und Sozialen Netzwerken lernen und festigen. Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss des HybridKulturTreffens als Brückenbauer wird ein Live Konzert am 8. August sein. Zwölf Schüler der achten und neunten Klasse der Pasewalker Regionalschule „Arnold Zweig“ werden dafür im Tandem mit den Senioren arbeiten. Viele Aspekte werden im Umgang mit der Technik aber auch im Miteinander von Jung und Alt berücksichtigt. Vielleicht haben dann auch beide Altersgruppen ein völlig anderes Bild voneinander. „Die Schüler werden mit einer enormen Sozialkompetenz aus dem Projekt gehen“, ist sich Schulsozialarbeiter Daniel Pietrella sicher. Eröffnet wurde das Projekt von Pasewalks Bürgermeisterin Sandra Nachtweih. Sie dankte Katarzyna Werth und Susanne Jürgens für die umfangreichen Vorbereitungen. Für die Auftaktveranstaltung hatten die Verantwortlichen ein sehr emotionales und sinnliches Stück gewählt. Es erklang der Bolero von Maurice Ravel, aufgeführt von den Musikern der Stettiner Philharmonie. Die technischen Voraussetzungen für das Online-Musikerlebnis hatten Udo Fedtke, einer der IT-Verantwortlichen im Pasewalker Rathaus, und Ole Schwarz gelegt. Bereits in der Auftaktveranstaltung war ein Part der Wissensvermittlung für Jung und Alt integriert. Computer-Experte Manuel Parusel aus Torgelow führte Wissenswertes rund um die Sicherheit im Netz aus. Dabei ging er auch auf Regeln im Internet, sichere Passwörter und Spams ein und beantwortete die Fragen der Teilnehmer. Im folgenden Workshop am 24.06. werden dann die Tandempartnerschaften gebildet.

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung