Blog
29.04.2021
Regionales

Heinrichswalder Kirche erhält eine elektrische Läute-Anlage


Kirchenglocken Heinrichswalde

Der Glaube und die Verbundenheit zu ihrem Heimatort prägen das Leben von Carola Splittgerber. Als Pfarramtsassistentin im Pfarrbüro Rothemühl engagiert sie sich momentan für die Beschaffung einer elektrischen Läute-Anlage in der Heinrichswalder Kirche und sammelt Spenden. „Glocken zeigen Zeit und Stunden an und erinnern damit an die Ewigkeit. Das Läuten der Glocken ist über Jahrhunderte hinweg teil der Landeskultur“, weiß sie zu berichten. Ursprünglich war geplant, eine Orgel in die Heinrichswalder Kirche zu bauen. Da die Kirchgemeinde niemanden hatte, der sie hätte spielen können, wurde dieser Plan verworfen und 1959 nach dem Besuch des damaligen Bischofs beschlossen, zwei Glocken zu beschaffen. Nach Beschluss des Gemeindekirchenrates wurden die Glocken im Februar 1960 in Apolda in Auftrag gegeben. Eine lange Zeit des Wartens begann. Im Juni 1964 konnten sie endlich eingehängt und geweiht werden. Seitdem rufen sie zum Gottesdienst auf und laden ein, sich am Beten, zum Gedenken an Verstorbene oder bei Gefahr zu versammeln. Da die Mitglieder der Kirchgemeinde immer älter werden und das manuelle Läuten anstrengend ist, wuchs die Idee der elektrischen Läute-Anlage.

Glocken- und Bausachverständige erstellten Gutachten, Kostenvoranschläge wurden eingeholt und schließlich der Auftrag an das Unternehmen Turmuhren und Läuteanlagenbau Udo Griwahn aus Grimmen erteilt. „Am 1. Advent 2020 führten wir die Aktion ‚Kirche offen‘ durch. Wir konnten an diesem Tag 600 € sammeln. Dennoch fehlen noch 1.500 € für die Finanzierung“, erklärt Carola Splittgerber den aktuellen Zwischenstand der Sammelaktion.

Für Fragen oder die Vereinbarung eines persönlichen Termins unter Einhaltung aller geltenden Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie steht Carola Splittgerber unter der Telefonnummer 039772 20290 zur Verfügung.

Wer die Heinrichswalder bei ihrem Vorhaben finanziell unterstützen möchte, kann eine Spende auf folgendes Konto entrichten:

Kirchengemeinde Ferdinandshof
Sparkasse Uecker-Randow
IBAN DE19 1505 0400 3320 0022 94
Verwendungszweck: Kirchenglocken Heinrichswalde

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung