Blog
19.05.2021
Regionales

Erste Online-Bürgersprechstunde von Pasewalks Bürgermeisterin Sandra Nachtweih


Rathaus in Pasewalk

Fast dreißig Bürger*innen der Stadt Pasewalk nutzten gestern Abend auf Facebook die erste Online-Sprechstunde. Im Chat stellten sie ihre Fragen und erhielten umfangreiche Informationen von Bürgermeisterin Sandra Nachtweih. Sie interessierten sich für das Baugeschehen der Stadt, die Parkplatzsituation aufgrund der Baumaßnahmen, den Ausbau des Breitbandnetzes insbesondere die Nutzungsmöglichkeiten in den Schulen der Stadt und den geplanten Mensa-Bau in der Oststadt. Sandra Nachtweih führte aus, dass es gerade für die Oststadt, in der ein Drittel der Bevölkerung der Stadt lebt, einen Rahmenplan für die weitere Entwicklung geben wird, bei dem sich die Bewohner mit ihren Ideen einbringen sollen. Sie ging auf die weitere touristische Entwicklung der Stadt ein und betonte, dass gerade der Lokschuppen mit seinen Attraktionen Aushängeschild für Pasewalk ist. „Es sind allerdings umfangreiche Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen auch unter dem Aspekt des Denkmalschutzes notwendig“, so die Bürgermeisterin. Einige Bürger interessierten sich dafür, welche Veranstaltungen in der Stadt Pasewalk in diesem Jahr durchgeführt werden. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung in der Corona-Pandemie werden Veranstaltungen von den Mitarbeitern des Rathauses in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverein der Stadt Pasewalk geplant. „Wir wollen Pasewalk noch attraktiver gestalten“, bekräftigte Sandra Nachtweih. Daher gibt es auch viele Ideen für die weitere Entwicklung.

Auch im kommenden Monat ist eine Online-Bürgersprechstunde, bei der Interessierte wieder ihre Fragen stellen können, geplant. Dann werden auch noch die Fragen, die aufgrund technischer Probleme gestern nicht beantwortet wurden, erörtert. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung