Blog
04.04.2022
Veranstaltung

Eröffnung von NUR KUNST am 6. April


NUR KUNST am 06.04.2022

Anlässlich der Eröffnung von NUR KUNST am 06.04.2022 von 16 – 20 Uhr laden die SCHRIFTTMACHER:INNEN barbara caveng & Lana Svirezheva ein zur Audiovisuellen Installation DIE VORREITERIN. Ab 18 Uhr servieren wir Kartoffelsuppe.

Ausstellungsdauer bis 01.05.2022
freitags 16 – 19 Uhr
samstags 14 – 17.30 Uhr
sonntags 11 – 17.30 Uhr
Große Kirchstraße 25
17309 Pasewalk

Zum internationalen Frauentag hatten wir, DIE SCHRIFTTMACHER:INNEN barbara caveng und Lana Svirezheva, Frauen in Pasewalk, der Region und über das Internet weltweit dazu eingeladen, uns ihre persönliche VORREITERIN zu nennen. Es hat uns interessiert, zu erfahren, welche weiblichen Menschenbilder prägend sind für persönliche Lebensentwürfe, wegweisend für die Zukunft und über das Persönliche hinaus als Visionärinnen gesellschaftliche Wandlungsprozesse auslösen oder beeinflussen.

Was zeichnet ein gegenwärtiges weibliches Vorbild aus? Wie unterscheidet es sich vom Heros, dem Helden, dem Halbgott, dem der Krieg anhaftet. Ist das Gegenbild die Influencerin, die ihren Alltag perfektioniert, bis er werbetauglich und damit maßstäblich wird?

Auslöser für die künstlerische Recherche ist die Stadt ‚Pasewalk‘, die sich auf die Kürassiere beruft und deren historische Architektur sich deutlich in militärischen Verteidigungsbauten manifestiert: Pulverturm, Ringmauer, Kaserne. Eine Stadt, in der auch heute noch viele Menschen leben, deren berufliche Laufbahn innerhalb von Armeen verläuft oder verlief. Selbst der Wald ist nicht mehr nur Natur, sondern militärischer Bereich – Betreten auf eigene Gefahr!

Tragen die weiblichen Vorbilder dazu bei, Gesellschaften jenseits eines männlichen Despotismus zu entwerfen und mit „dieser patriarchalen Reality-Show namens Krieg zu brechen?“ Bieten sie den Gedanken Schutz in Zeiten der Kriege und einer Gegenwart in der geschätzte 42 Mio. Frauen auf der Flucht sind?

Aus unserem Aufruf entstand eine Sammlung von 250 Namen. Die audiovisuelle Installation DIE VORREITERIN lädt dazu ein, den Idealen und Idolen, die Frauen bewegen, nachzuspüren und den Beweggründen, warum sie genannt wurden, zuzuhören. Lassen sich Tendenzen, die auf einen weiblichen Gesellschaftsentwurf deuten, daraus ableiten?

Es sind Fragen wie diese, die in den Räumen von NUR KUNST gestellt werden und um die es gehen wird in den nächsten Monaten, nicht um Antworten. NUR KUNST ist ein Absolutheitsanspruch an einen Raum. NUR KUNST bedeutet sich auszusetzen, den eigenen Gedanken, den Gedanken der anderen und dem Geschehen. Dazu gehört auch Krieg. Der Zusammenhang zwischen Krieg und Kunst ist eng und vielfältig Manchmal ist die Kunst Waffe gegen den Krieg. Manchmal ist die Kunst das letzte Mittel Selbstvergewisserung herzustellen und Schutz zu erfahren, wo jedes andere Mittel versagt.

Das Schöne aber an der Kunst liegt im Spiel. An der Wurschtigkeit mit der sie Autoritäten begegnet und dem nicht akzeptieren von Grenzen.

Die nigerianische Autorin, Denkerin und VORREITERIN Chimamanda Ngozi Adichie bezeichnet Kunst als „Etwas, dass unübersichtlich und unangenehm“ bleiben muss. Wir werden es versuchen. NUR KUNST!

PM

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung