Blog
06.05.2022
Regionales

Die Zeit läuft – jetzt noch bis zum 8. Mai bewerben! 


Die Kulturlandschau – das neue Format des Kulturlandbüros

Das neue Format des Kulturlandbüros „Die Kulturlandschau“ wird erstmalig im September dieses Jahres stattfinden. Noch bis zum kommenden Sonntag können sich alle Gemeinden, Ortsteile und Ortsverbände Uecker-Randows ganz unkompliziert auf der Website des Kulturlandbüros (www.kulturlandbuero.de) bewerben. Unter allen Bewerbungen werden zwei Orte ausgewählt, die dann die Kulturlandschau 2022 ausrichten können. Begleitet werden diese von der Idee über die Findung eines geeigneten Veranstaltungsortes bis hin zur Umsetzung, Werbung und Finanzierung.

Denkbar ist jetzt machbar!

Form und Inhalt können dabei von den Einwohner*innen selbst bestimmt werden. Die Kulturlandschau bietet also nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, die jeweiligen kulturellen Schätze auf individuelle Weise zu präsentieren. „Die Idee hinter der Kulturlandschau ist es, einen Anlass zu schaffen, bei dem das ganze Dorf beteiligt ist und miteinander ins Gespräch kommt“, sagt David Adler, Projektleiter des Kulturlandbüros auf Schloss Bröllin. Die einzigen zwei Bedingungen sind der festgelegte Veranstaltungszeitraum vom 05.-25. September 2022. In diesem dreiwöchigen Zeitfenster müssen die beiden ausgewählten Orte die Veranstaltungen stattfinden lassen. Außerdem muss die Bewerbung entweder von einem*r Gemeindevertreter*in eingereicht oder schriftlich unterstützt werden. Selbst ein fehlender Veranstaltungsort stellt kein Problem dar, denn das Kulturlandbüro organisiert in diesem Fall eine temporäre Lösung (Mobile Bühne, Zelt, …). Falls Sie weitere Fragen haben sollten, wenden Sie sich bitte an Josefa Baum (0151 – 67 55 59 72 / aktionen@kulturlandbuero.de). Das Kulturlandbüro freut sich auf die Bewerbungen aus Uecker-Randow.

Die Kulturlandschau ist ein Format des Kulturlandbüros auf Schloss Bröllin. Das Kulturlandbüro wird gefördert in TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes, mit Mitteln zur kulturellen Projektförderung und des Vorpommern-Fonds des Landes Mecklenburg-Vorpommern, des Landkreises Vorpommern-Greifswald, der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Uecker-Randow.

PM

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung