Blog
12.12.2021
Lyrik

Adventsgedicht 2021 – Teil 3


Der dritte Teil des fünfteiligen Adventsgedichtes von unserer Leserin Ines Reimer.

Adventsgedicht Teil 3

Advent, Advent,
das 3. Lichtlein brennt.
Heimlichkeiten im ganzen Haus,
jeder ist mit Weihnachten beschäftigt, Tag ein Tag aus.
Gleich nach dem 2. Advent stand der Besuch von einem fremden Mann an,
er schleicht nachts ins Haus, oh man, oh man.
Ein jedes Kind putzt den Stiefel ganz geschwind,
und hofft, dass es am Morgen eine Kleinigkeit find.
Der Nikolaus schaut sich alle Stiefel an,
und ist er von den geputzten Stiefeln ganz angetan,
wird jeder mit einer Kleinigkeit überrascht,
mit viel Glück wird ein heimlicher Blick vom Nikolaus erhascht.
Die Vorbereitungen nehmen ihren Lauf,
und die Freude auf Weihnachten kommt so richtig auf.
Geschenke werden gekauft und bestellt,
ein persönlich gebasteltes Geschenk die Gesichter erhellt.
Gespickt ist die Zeit von Freude und Heimlichkeit,
der Zauber der Weihnacht lässt uns entfliehen der Wirklichkeit.
Wir singen frohe Weihnachtslieder
und finden uns in den Träumen der Kindheit wieder.
Liebe Grüße zum 3. Advent

profilbild
Geschrieben von
Ines Reimer
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung