Blog
10.02.2021
Allgemein

Happy Valentine’s Day!


Am kommenden Sonntag ist Valentinstag. Doch woher stammt der Brauch, dass sich Liebende an diesem Tag Blumen, Süßigkeiten, Schmuck und andere kleine Aufmerksamkeiten schenken oder sich Grußkarten schicken? In Verbindung mit dem Tag der Verliebten am 14. Februar werden immer wieder verschiedene Märtyrer namens Valentinus im alten Rom gebracht. So soll der Heilige Valentin von Rom Soldaten getraut haben, denen das Heiraten eigentlich nicht gestattet war. Der Legende nach soll er während seiner Gefangenschaft die blinde Tochter seines Aufsehers geheilt haben. Vor seiner Hinrichtung soll er ihr einen Brief geschrieben und ihn mit „Dein Valentin“ unterschrieben haben. Erstmals im 14. Jahrhundert wurde der Tag im Umfeld von Geoffrey Chaucer, einem englischen Schriftsteller, mit romantischer Liebe in Verbindung gebracht. Später im 18. Jahrhundert entwickelte sich der Tag zu einer Möglichkeit, dass Liebende ihre Liebe zueinander zum Ausdruck bringen konnten, indem sie einander Blumen, Süßigkeiten und Karten, die sogenannten „Valentines“, schickten. Im Westteil Deutschlands wurde der Tag durch stationierte US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg bekannt. Seit der Wende erfreut sich der Valentinstag in ganz Deutschland großer Beliebtheit. Nach wie vor gehören Blumen zu den häufigsten Aufmerksamkeiten für die Angebetete.

Die Stadtgärtnerei Pasewalk hat am Sonntag in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr für Verliebte geöffnet. Petras Blumenparadies in Löcknitz ist sogar von 8.00 bis 12.00 Uhr im Einsatz, um einen frischen Strauß zu binden.

Friseursalon Naturel in der Prenzlauer Straße 28 hat ein besonderes Angebot für all diejenigen, die noch kein Geschenk für Ihre oder Ihren Liebe/n haben, aber in diesem Jahr keine Blumen schenken möchten. Auf alle Produkte, außer denen von Dermosthetique, gewährt sie in dieser Woche einen Rabatt von 20 %.

Wer seiner Angebeteten den Lieblingsduft schenken möchte, ist in der Pasewalker Filiale der Parfümerie Christin genau richtig. Unter der Telefonnummer 0174 6209084 können sich die Kunden ab sofort beraten lassen und einen Termin vereinbaren. Montags bis freitags können die Produkte dann in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr abgeholt werden.

Nach wie vor ist auch immer noch Schmuck bei Verliebten als Geschenk zum Valentinstag ein Renner. Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr nimmt Verena Redepenning vom Fachgeschäft Lieblingsstücke in Pasewalk telefonisch Bestellungen entgegen und vereinbart einen Abholtermin. Im Umkreis von 10 Kilometern bietet sie den Kunden auch einen Lieferservice an.

Das Candle-Light-Dinner im Lieblingsrestaurant muss ja in diesem Jahr leider ausfallen. Doch fragen Sie einfach einmal nach, ob das Restaurant nicht auch Bestellungen entgegennimmt und dann das gewünschte Menü nach Hause liefert. So ersparen Sie sich das Kochen und können den Abend zu zweit entspannt genießen!

Viele Händler der gesamten Uecker-Randow-Region bieten momentan einen Abholservice an, so dass die kleinen Aufmerksamkeiten zum Valentinstag vor Ort gekauft werden können.

profilbild
Geschrieben von
Doreen Vallentin
Ich manage unser Unternehmen und bin täglich in der Region unterwegs, um die neuesten Eindrücke und Ideen der Menschen vor Ort einzufangen und aufzuschreiben.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung