Adventskalender
Täglich ein neues Türchen öffnen
Hier geht’s zum Kalender

Twee Oorten, eene Wildgos „up’n Disch to bringen“


Eine Geschichte über eine Wildgans in unserer alten Sprache im Norden: Plattdeutsch.

Rubrik: Dit un Dat (up Platt)

Een Mann sehg eene Wildgos an’n Himmel fleigen. Während he siene Büss up dat Diert richtete, säd he: „Wenn ick den Vagel runnerscheiten do, warden wi em kaken.“ „Nee“, säd sien jüngerer Broder, „dat wier bäter, em to braden.“ Se streeden eene Wiel, ahn sick einig to warden. Toletzt güngen se in’t Huus un fragten ehren Vadder üm Rat. De slög vör, de eene Hälft to kaken un de anner Hälft to braden. Nu wier de Striet slicht’t, awer as se wedder vör de Dör kemen, üm de Gos aftoscheiten, wier se nich miehr to seihn … (Nah een’ Fabel ut China)

Mehr Sagen und Texte unter www.mieneplattsiet.de
Karin Albrecht

Neueste Beiträge

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung