Adventskalender
Täglich ein neues Türchen öffnen
Hier geht’s zum Kalender
Blog
30.09.2022
Regionales

Landkreis erhält 9 Millionen Euro Konsolidierungshilfen


Das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern gewährt dem Landkreis millionenschwere Konsolidierungshilfen für das Haushaltsjahr 2021. Insgesamt erhält der Landkreis Vorpommern-Greifswald 9 Millionen Euro, um seine Schulden weiter abzubauen.

Hintergrund: Der Landkreis hatte durch Altschulden nach der Kreisgebietsreform ein äußerst schweres finanzielles Erbe angetreten. Das Innenministerium in Schwerin begleitet und unterstützt den Kreis seit vielen Jahren beim Prozess der Haushaltskonsolidierung.

Ziel der Landesregierung ist es, in einem vereinfachten Verfahren die bisherigen Haushaltsdefizite aller Kommunen in einem Zeitraum von höchstens zehn Jahren abzubauen.

Hilfen gibt es dabei unter anderem für Kommunen, die selbst einen Überschuss zur Rückführung ihrer Altdefizite erwirtschaften. Da der Landkreis das Haushaltsjahr 2021 mit einem positiven jahresbezogenen Saldo der laufenden Ein- und Auszahlungen von mehr als 3 Millionen Euro abgeschlossen hat, konnte gemäß § 27 Absatz 1 Finanzausgleichsgesetz Mecklenburg-Vorpommern die Höchstzuweisung von 9,0 Millionen seitens des Innenministeriums bewilligt werden. Mit dieser Gewährung für das Haushaltsjahr 2021 erhält der Landkreis zum dritten Mal in Folge eine Konsolidierungszuweisung. Die erstmalige Gewährung erfolgte für das Haushaltsjahr 2019.

Landrat Michael Sack: „Die Konsolidierungshilfen für 2021 sind ein weiterer Schritt in die finanziell richtige Richtung. Es zeigt sich, dass der eingeschlagene Weg richtig ist, auch wenn er mit Mühen für den Landkreis verbunden ist.“

PM

Neueste Beiträge

Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung