Blog
10.09.2020
Allgemein

Erinnerungen an die eigene Jugendweihe


An diesem Wochenende finden coronabedingt die ersten Jugendweihen des Jahres 2020 statt. Zeit, um auf meine Eigene zurückzublicken. Es war der 14.05.1983, ein warmer sonniger Frühlingstag. Wir waren alle sehr aufgeregt, als wir zur Speisegaststätte „Wiesenperle“ fuhren, um an der Feierstunde teilzunehmen. Unsere Aufstellung hatten wir ein paar Tage vorher schon geprobt, sodass jeder seinen Partner kannte, mit dem er zusammen einmarschierte. Alle Gäste, darunter auch die Eltern und Verwandten, standen beim Einmarsch auf, was wir als sehr ungewohnt, aber respektvoll, empfanden. Die Feierstunde war der DDR-Zeit entsprechend sehr politisch, trotzdem feierlich. Nach dem offiziellen Akt ging es nach Hause, wo die eigentliche Feier mit der Familie und Freunden stattfand. Diese war in der Regel zu dieser Zeit bei allen sehr ähnlich: Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie Abendessen, dazwischen auch mal das ein oder andere Gläschen Likör oder Hochprozentiges, schließlich waren wir ja jetzt in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen worden. Der „Stern”-Recorder mit aktuellen Schlagern oder Musik von der Vinyl-Platte durften natürlich nicht fehlen. Aber das Wichtigste waren für uns die Geschenke, die zu dieser Zeit meist aus mit Geld gefüllten Umschlägen bestanden. Sie wurden meist von Kindern oder jungen Erwachsenen an der Haustür abgegeben. Als Dank dafür bekamen die kleineren Überbringer Süßes und mit den Erwachsenen wurde angestossen. Auf jeden Fall fanden wir die zugeklebten Umschläge weitaus interessanter als die offenen, enthielten Erstere doch immer Bares, was sich den Tag über zu einem hübschen Sümmchen entwickelte. Das Geld wurde in vielen Fällen für den Kauf des ersten Mopeds oder Kassettenrecorders genutzt. Nach dem Abendessen wurde dann noch ausgiebig getanzt, bis wir sehr zufrieden ins Bett fielen. Das Buch „Vom Sinn des Lebens“, das wir damals bei der Feierstunde überreicht bekamen, habe ich übrigens immer noch.

profilbild
Geschrieben von
René Plückhahn
Die Vermarktung und Entwicklung von Ideen und kundenorientieren Konzepten ist mein Hauptbereich in unserem Unternehmen, persönlich und direkt vor Ort.
Folge WIR in UER
Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung